Linke Angriffe auf Sahra Wagenknecht

Sahra Wagenknecht wird aus ihrer eigenen Partei scharf angegriffen, weil sie Angela Merkel für den islamistischen Anschlag auf den Weihnachtsmarkt am Berliner Breitscheidplatz mitverantwortlich gemacht hat. „Wer Merkel von rechts kritisiert, kann nicht Vorsitzender einer Linksfraktion sein“, fasst der Bundestagsebgordnete Jan van Aken die Kritik zusammen, die auf eine Absetzung Wagenknechts als Vorsitzende der Fraktion Die Linke im Deutschen Bundestag hinausläuft. Seine Fraktionskollegin Martina Renner nimmt Merkel ausdrücklich in Schutz: „Schuld zu personalisieren und die Mär vom schwachen Staat – das sollte nicht unser Geschäft sein.“

Unterstützung bekommt Wagenknecht dagegen von Marcus Pretzel, dem nordrhein-westfälischen Landesvorsitzenden der AfD. Der sagte zum Berliner Anschlag: „Es sind Merkels Tote!“

Das Video zeigt den Torenwurf auf Sahra Wagenknecht beim linken Parteitag im Mai 2016 durch einen selbsternannten „Antifaschisten“.

Diesen Artikel teilen:

3 Gedanken zu „Linke Angriffe auf Sahra Wagenknecht

  • 7. Januar 2017 um 13:06
    Permalink

    Sahra bekommt ´ne Torte mit Sahne und Schokostreusel.  Das Volk bekommt nur Plätzchen und trockenen Rührkuchen.  Torte für alle!

  • 7. Januar 2017 um 7:52
    Permalink

    Der Typ sieht dem sehr ähnlich, der die gleiche Nummer bei einem AfD-Funktionär abgezogen hat. Gleiche Frisur, gleiche Figur gleiche ‚Körpersprache‘.

  • 7. Januar 2017 um 2:05
    Permalink

    Sara, wechsle zur AFD und lass das linke Pack links liegen.

Kommentare sind geschlossen.