Udo Ulfkotte ist tot

Der Journalist und Buchautor Dr. Udo Ulfkotte ist tot. Er starb am Freitag im Alter von nur 56 Jahren an einem Herzinfarkt. Der ehemalige Redakteur der FAZ und seine Frau standen lange Zeit unter Polizeischutz, weil sie von Islamisten bedroht wurden. Denn Ulfkotte galt als einer der profiliertesten deutschen Islamkritiker. Seine zuwanderungs- und islamkritischen Bücher, die zuletzt im Kopp-Verlag erschienen, erreichten sechsstellige Auflagen.

Dieses Video zeigt einen seiner vieldiskutierten öffentlichen Auftritte:

Foto oben: Udo Ulfkotte als Redner bei Pegida in Dresden, CC-Lizenz, blu-news.org

Diesen Artikel teilen:

7 Gedanken zu „Udo Ulfkotte ist tot

  • 17. Januar 2017 um 8:58
    Permalink

    Udo war ein Held unserer Zeit.
    Es gibt heute zu wenige muttige Personnen wie Udo. Wir sollen sein Beispiel folgen, um unseren aktuellen Problemen ohne Lügen zu lösen und um unsere Lebensqualität zu bewahren.

  • 15. Januar 2017 um 0:05
    Permalink

    Dr. Udo Ulfkotte war sicher den meisten schon vor ca. 15 Jahren ein Begriff. Seinerzeit hat man es nicht für möglich gehalten, daß Dinge passieren, die er vorherbeschrieben hat in seinen Pubklikationen. Aber da gäbe es viele Beispiele, wie z. B. RFiD Chipp, Bargeldverbot et cetera …
    Vielen Bürgern wird er wie ein mutiger , couragierter Freund gewesen sein. Wegbegleiter in einer unfassbaren Zeit,in der unsere Kinder und die Kinder der Welt weiter fortschreiten müssen, wenn man sie läßt.
    Viele haben geschockt kommentiert, daß er uns allen fehlen wird, aber mehr noch seiner Familie, der er Vater und mutiger Publizist war. Aber es gibt einen kleinen Trost für die Familie und uns allen: Nämlich, daß diese mörderische Verlogenheit des Bösen eines Tages aufhören wird. So daß ich mich an Den wende, der aus dem Geist der Wahrheit ist und an den auch Dr. Martin Luther gelaubt hat. Ich wünsche mir von ganzem Herzen, daß ich Dr. Udo mit seiner Familie irgendwann in der Zukunft wiedersehe und die vielen anderen mutigen Menschen der Geschichte, dazu gehören z.B. auch die Wahren Juden , die nach der Thora leben: Die Rabbis der Neturei Karta !

    M a r a n a t h a

  • 14. Januar 2017 um 23:22
    Permalink

    Wir werden dich vermissen! Erst zukünftige Generationen werden dich wahrlich erkennen. Aber einige wenige haben es heute schon getan.

    Danke für alles, Udo! RIP

  • 14. Januar 2017 um 20:31
    Permalink

    Es sterben zu viele zu früh, die ein großer Gewinn für die „normal geartete Menschen“ sind.

     

    Tipp an Luzifer: Ich kann dir Adressen geben, wo du genug miese, dekadente, perverse, korrupte Menschen mit in dein Reich nehmen kannst, ohne dass wir sie je vermissen!!!

     

    Armer Udo Ulfkotte! Die Herz hat all diesen Stress nicht ausgehalten.

    Ich werde Dein Andenken immer in Ehren halten.

  • 14. Januar 2017 um 19:20
    Permalink

    Das ist eine traurige Nachricht.Wollen wir bei aller Trauer hoffen das es sich nicht um Nachhilfe gehandelt hat.Ruhe in Frieden,Udo.

  • 14. Januar 2017 um 17:49
    Permalink

    Ein Mann wie nur wenige in diesem Jahrhundert geboren wurden. Wer Ihn kennt seine Bücher las, der weiß was wir an ihm hatten und verloren. Sein Geist wird ewig leben

     

Kommentare sind geschlossen.