Dieser Darmstädter unterstützt Salafisten

Aufkleber – hier bestellen!

Der Darmstädter Mittelfeldspieler Änis Ben-Hatira unterstützt den islamistischen Verein „Ansaar International“. Beim Spiel Darmstadt 98 gegen Borussia Mönchengladbach am Samstag haben deshalb Darmstädter Fans, die sich ausgerechnet „Lilienfans gegen Rechts“ nennen, Handzettel gegen den 1988 geborenen Fußball-Profi verteilt. Darin heisst es: „Es ist eine lobenswerte Sache, sich für die armen Menschen der Welt einzusetzen. Ansaar International ist aber eine Organisation, die Verbindungen zu Salafisten pflegt. Zudem steht sie in Verdacht, mit Hilfsgeldern Terrororganisationen in Syrien finanziert zu haben. Ein Unterstützer ist der Hassprediger Muhammed Ciftci, der Menschen, die sich vom Islam abkehren, köpfen möchte und Gewalt gegen Frauen rechtfertigt.“

Sogar der Verfassungsschutz bewertet „Ansaar International“ als „Bestandteil der extremistisch-salafistischen Szene“. Und Darmstadts Oberbürgermeister Jochen Partsch (Grüne) meint: „Dass ein Profispieler für den Verein ,Ansaar‘ tätig ist, der im Umfeld mindestens des Salafismus zu verorten ist, halte ich für extrem kritisch“.

Foto: CC-Lizenz, Amy Leonie

Diesen Artikel teilen: