Fußbodenheizung für Asylbewerber

Nachdem es kalt geworden ist in Deutschland, wurde in Berlin-Marzahn erstmals in einem modernen Fertighaus-Wohnblock für Asylbewerber eine Fußbodenheizung verbaut. Den deutschen Behörden ist aber nicht nur wichtig, dass niemand im Winter friert. Sie haben auch 300 Millionen Euro für Sprachkurse ausgegeben – die nur leider weitgehend nutzlos waren. Das ARD-Magazin „Fakt“ berichtet von einem Kurs, an dem zunächst 58 Asylbewerber teilgenommen haben. Bis zum Schluß durchgehalten haben aber nur zwei. Trotzdem wurde der gesamte Kurs selbstverständlich so abgerechnet, als hätten hierbei alle 58 Teilnehmer deutsche Sprachkenntnisse erworben. Finanziert wurde die Maßnahme von der Bundesagentur für Arbeit (BA) aus Steuergeldern. Das wurde dann sogar der linken Bundestagsabgeordneten Sevim Dagdelen zu bunt, die kritisierte: „Jeder Hartz IV-Empfänger wird von der BA pingelig überprüft. Und andererseits ist die BA einfach mal dabei, 300 Millionen Euro aus dem Fenster rauszuschmeissen, ohne zu überprüfen, ob das erfolgreich ist.“

T-Shirt – Hier bestellen!

Die den Grünen nahestehende Heinrich-Böll-Stiftung hat im Jahr 2016 das Mannheimer Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung damit beauftragt, zu ermitteln, welche Kosten dem Staat entstehen, falls es nicht gelingt, die im Vorjahr 2015 nach Deutschland eingewanderten Asylbewerber erfolgreich in den deutschen Arbeitsmarkt zu integrieren. Damit sollte politischer Druck für die Finanzierung von Integrationsmaßnahmen ausgeübt werden. Ergebnis: Das Asyl-Chaos kostet knapp 400 Milliarden Euro. Mittlerweile sind noch mehr Asylbewerber eingereist – und in den Arbeitsmartk integriert wurden die wenigsten.

Weitere Kosten sind der öffentlichen Hand dadurch entstanden, daß öffentliche Einrichtungen, die übergangshalber von Asylbewerbern bewohnt wurden – bis zum Beispiel moderne Wohnanlagen mit Fußbodenheizung zur Verfügung standen -, nach dem Auszug der „Füchtlinge“ in einem desolaten Zustand waren und erst einmal renoviert werden müssen, bis sie wieder ihrem ursprünglichen Verwendungszweck zugeführt werden können. In Berlin beispielsweise warten Schulen und Sportvereine zum Teil bis heute darauf, ihre Turnhallen wieder nutzen zu können.

Da verwundert eine heute veröffentlichte Jubelmeldung der Bundesregierung doch sehr. Demnach habe das Asylchaos im Jahr 2016 lediglich 22 Milliarden Euro gekostet. Siehe hier. Davon sei zudem das meiste der deutschen Wirtschaft zugeflossen. „Man kann das auch als ein riesiges Konjunkturprogramm bezeichnen“, heißt es. Und Journalisten, die diese Propaganda kolportieren, wundern sich, wenn sie „Lügenpresse“ genannt werden!

Zweifellos wäre es auch ein tolles „Konjunkturprogramm“, jedem Deutschen auf Staatskosten eine Fußbodenheizung in die Wohnung einbauen zu lassen. Dummerweise gibt es dafür nirgendwo ein Antragsformular. Denn irgendeiner muß ja schließlich die Party bezahlen. Und dieser jemand, lieber Leser, sind leider Sie!

Die Hauptlast der Kosten für die Aufnahme von Asylbewerbern entsteht nicht beim Bund, sondern bei den Kommunen. Deshalb sind die Zahlen der Bundesregierung selbstverständlich und offensichtlich irreführend. Die Kommunen aber veröffentlichen leider keine Zahlen zu den insgesamt entstehenden Aufwendungen für Asylbewerber. Die Begründung dafür wird Sie überraschen. Sie lautet: „Die meisten Kommunen kennen ihre Kosten nicht.“ Siehe hier. Die eine Kommune veranschlagt EUR 132 pro Monat und Asylbewerber (Saarbrücken), eine andere EUR 1.500 (Karlsruhe). Die tatsächlichen Gesamtkosten pro Asylbewerber dürften eher noch höher sein.

Fazit: Wir leben nicht mehr in Deutschland, sondern in der Bunten Republik Absurdistan. Stop Mad Merkel!

Diesen Artikel teilen:

Ein Gedanke zu „Fußbodenheizung für Asylbewerber

  • 28. Januar 2017 um 23:46
    Permalink

    Toll, wie die Politiker seit 2015 mit Geld um sich schmeißen! Es wäre sicher angebracht, den Bundesrechnungshof
    mit einzubeziehen ! Weiß nicht warum uns, den Steuerzahlern, Jahrzehnte lang Sozialbauten, Schulen (viele marode) Straßen, Brücken, Bildung vorenthalten wurden !? Man kann sich nur noch wundern, weil auf diese Art u.Weise HASS geschürt wird! Wenn man beispielsweise fremde, den eigenen Kindern, vorzieht – passiert dasselbe- oder ???

Kommentare sind geschlossen.