Fake News über den Vater von Martin Schulz

T-Shirt „Lügenpresse“ – Hier bestellen!

Im Internet werden seit Freitag-Abend falsche Tatsachenbehauptungen über den Vater des SPD-Kanzlerkandidaten Martin Schulz verbreitet, die offenbar darauf abzielen, seriöse Kritik an diesem durchaus zweifelhaften politischen Repräsentanten der SPD in Verruf zu bringen. Dadurch soll der SPD-Mann Schulz ganz offensichtlich in eine Opferrolle manövriert werden. Schon länger sprudelt aus polnischen Quellen die frei erfundene Legende, Martin Schulz sei der Sohn des Leiters der politischen Abteilung des NS-Konzentrationslager Mauthausen, Karl Schulz. SS-Hauptsturmführer Karl Schulz war ein Massenmörder. Seit einigen Stunden ist im Internet eine deutsche Version dieses Fakes abrufbar. Sie ist mit Werbung für den Kopp-Verlag angereichert.

Der Kopp-Verlag hat aber mit dieser Fake-Seite nichts zu tun. Es soll durch die Darstellung offenbar als Unterstützer von Fake News verdächtigt und in Mißkredit gebracht werden.

Begünstigt wird die Räuberpistole durch den Umstand, daß der Wikipedia-Eintrag zu Martin Schulz den Vornamen seines Vaters unterschlägt. Dahinter steckt allerdings lediglich der Dilettantismus der Autoren von Wikipedia, die offenbar einfachste enzyklopädische Regeln nicht beherrschen.

Der Vater von Martin Schulz hieß Albert Schulz. Er war ein ehrbarer Polizeibeamter und hatte mit den Konzentrationslagern des NS-Regimes nichts zu tun. Er hat auch nicht, wie in dem Fake-Beitrag bauernschlau behauptet wird, seinen Vornamen geändert.

Bitte seien Sie vorsichtig bei der Verbreitung möglicherweise schwer überprüfbarer Meldungen aus dem Internet! Wer Fake News kolportiert, macht sich angreifbar. Und er schadet dem Erfordernis, im Internet eine seriöse Gegenöffentlichkeit zum Desinformationsbetrieb der Massenmedien aufzubauen.

Diesen Artikel teilen:

15 Gedanken zu „Fake News über den Vater von Martin Schulz

  • 3. Februar 2017 um 12:20
    Permalink

    Diese Nachricht kommt von Faschisten. Diese Bevölkerungsgruppe ist zu bedauern. Sie ist

    geisteskrank und von der Lüge und dem Hass geprägt.

  • 1. Februar 2017 um 8:45
    Permalink

    Danke für die Informationen!

    Opera-Browser meldet über die Pro-Deutschland-Website:
    „Diese Website kann keine sichere Verbindung bereitstellen
    http://www.pro-deutschland.de verwendet ein nicht unterstütztes Protokoll.

    Der Client und der Server unterstützen keine gemeinsame SSL-Protokollversion oder Verschlüsselungssammlung. Dieses Problem tritt häufig auf, wenn der Server die RC4-Verschlüsselung erfordert, die nicht mehr als sicher gilt.

    • 1. Februar 2017 um 9:08
      Permalink

      Das habe ich soeben überprüft. Das Zertifikat ist aktuell und das Problem für mich nicht reproduzierbar. Vielleicht lädt Ihr Browser die Seite aus dem Cache?

  • 1. Februar 2017 um 7:57
    Permalink

    Martin Schulz ist nicht eine „Opferrolle“ zugedacht, sondern eine unhaltbare Demontage zu Handen dummer Wahlberechtigter.

  • 31. Januar 2017 um 14:40
    Permalink

    falls Schulz Kanzler wird, gibt´s ne neue Hymne :

     

    Im tiefen Keller sitzt er da,

    bei einem Faß voll Reben,

    die Kellnerin, Frolln erika,

    die lallt ganz platt daneben.

    Die beiden haben durchgebracht,

    das ganze deutsche Erbe

    Sie zechen weiter, Tag und Nacht,

    ganz gleich, daß es verderbe.

  • 30. Januar 2017 um 3:17
    Permalink

    martin schulz wurde 1955 geboren. noch fragen? soll aber nicht heissen,daß ich mir diesen arroganten ,egozentrischen und pöbelnden antideutschen alkoholiker als bundeskanzler wünsche.

  • 29. Januar 2017 um 17:42
    Permalink

    Klares Fake News , in älteren Biografiearchiven von 2012 und davor ist klar Albert Schulz – Polizeibeamter als Vater benannt. Wenn das nicht stimmen würde wäre es schon längst aufgeflogen.
    Die Schöpfer dieser Nachricht erweisen der Sache der ehrlichen Patrioten einen Bärendienst.  Cui bono wem nutzt es ?   Wem gehört die Seite anonymous.ru ?  Der Stil passt zur „Antifa“ die mit derartigen Fake News die Glaubwürdigkeit ihrer Gegner beim Kampf gegen „Räächts“ zerstören will.  Es ist eine uralte Taktik die Glaubwürdigkeit seiner politischen Gegner mit  solchen Methoden zu zerstören.

  • 29. Januar 2017 um 17:31
    Permalink

    Eindeutig Fake News.  In älteren Biografie Verzeichnissen aus dem Jahre 2012 bzw. davor ist
    eindeutig Albert Schulz als Polizeibeamter aufgeführt.  wenn das nicht stimmen würde wäre es schon längst aufgeflogen.

    Die Lügner erweisen mit solchen Meldungen der Sache der deutschen Patrioten einen Bärendienst. Mein Verdacht ist sogar, das hinter solchen Meldungen die von der Amadeo Stiftung finanzierten IT Spezialisten
    der Antifa stecken. Wer ist denn der Inhaber von anonymous.ru ? Ehrliche Menschen stehen mit ihrem Namen hinter ihrer Meinung. Cui bono  wem nutzt es ?

    • 29. Januar 2017 um 18:13
      Permalink

      Ich bin auch ehrlich, auch wenn ich nicht Seemann heisse. Doch sind es nicht immer Politiker gewesen die ihre Lebensläufe, Qualifikationen, Doktortitel fälschten und als Vorbild dienen durften. Ich glaube keinen mehr von diesem Pack. Stasi Agenten in der Regierung, das sagt alles.

  • 29. Januar 2017 um 11:56
    Permalink

    Vielleicht sind hier alles Vollidioten ? Es ist doch wohl sehr einfach zu beweisen wer wessen Vater ist ?

    Fotos , Geburtsurkunden ? Da Karl Schulz zu einer Haftstrafe verurteilt wurde kann er ja schlecht als Polizeibeamter gearbeitet haben .

    • 29. Januar 2017 um 14:04
      Permalink

      Also Wirklich wer sagt denn das er war Polizeibeamter, kann ja jeder erzählen.Ist Vielleicht nur ne schutzbehauptung von diesem ehem. Trinker

    • 29. Januar 2017 um 14:06
      Permalink

      Trinker an die Macht?

  • 29. Januar 2017 um 11:44
    Permalink

    Alles was nicht in den Kram passt sind Fake News, haha das ich nicht lache, und berufliche Werdegang des Antialkoholiker Schulz natürlich auch.

  • 29. Januar 2017 um 0:10
    Permalink

    Vielleicht hiess der Vater nicht Albert wer kann beweisen?

Kommentare sind geschlossen.