Asyl für Verfolgte des Liberalismus

Der ungarische Ministerpräsident Victor Orban hat politisch Verfolgten des Liberalismus Asyl angeboten. In seiner wöchentlichen Ansprache an die ungarische Nation am Freitag äußerte er sich zur aktuellen Asyldebatte in Europa und stellte klar: „Die wahren Flüchtlinge werden wir natürlich aufnehmen.“ Orban führte aus: „Jene eingeschüchterten deutschen, holländischen, französischen, italienischen Politiker und Journalisten, jene zum Verlassen ihrer Heimat gezwungenen Christen, die ihr Europa in der eigenen Heimat verloren haben, werden es bei uns wiederfinden.“

Scharf kritiserte Orban internationale politische Organisationen, die ein „weltumspannendes Netz“ spinnen, um „Hunderttausende Migranten“ in Europa „anzuliefern“. Deren Ziel sei es, die traditionellen Nationalstaaten zu zerstören.

Diesen Artikel teilen: