Trump würdigt Afroamerikaner

Der Monat Februar ist National African American History Month. Nachfolgend veröffentlichen wir die Proklamation, die US-Präsident Trump im Gedenken an die Rolle der Afroamerikanerinnen und Afroamerikaner in der Geschichte der Vereinigten Staaten herausgegeben hat. Der Text erschien auf ShareAmerica, einer Website des US-Außenministeriums:

Hier: Trump-Kapuzen-Pullover!

Indem wir diesen Monat als National African American History Month begehen, erkennen wir das Vermächtnis und die Errungenschaften von Afroamerikanern an. Der Beitrag, den Afroamerikaner geleistet haben und immer noch leisten, ist ein integraler Bestandteil unserer Gesellschaft, und die Geschichte der Afroamerikanerinnen und Afroamerikaner ist beispielhaft für die Widerstandskraft und den Innovationsgeist, die unsere Nation auch heute noch groß machen.

Seit Generationen stehen Afroamerikanerinnen und -amerikaner für die gemeinsamen Fortschritte unserer Nation. Durch harte Arbeit, Kampfgeist und mutige Taten haben sie Hindernisse überwunden und Amerika für uns alle zu einem Land gemacht, in dem man besser leben und arbeiten kann. Frauen wie Katherine Johnson, eine Pionierin der Weltraumgeschichte, deren Arbeit dazu beigetragen hat, dass die Vereinigten Staaten den Wettlauf im All gewonnen haben, und Madam C.J. Walker, eine der ersten erfolgreichen Unternehmerinnen ihrer Zeit, haben in ihren jeweiligen Bereichen sowohl Frauen als auch Afroamerikanern den Weg geebnet. Robert Small, der in die Sklaverei geboren wurde, führte das erste kostenlose öffentliche Pflichtschulsystem unseres Landes ein. Später war er Abgeordneter der Legislative in South Carolina und des US-Repräsentantenhauses. Die Stärke und Entschlossenheit von Männern und Frauen wie diesen erinnern uns daran, dass wir in unserem Land reich mit Menschen gesegnet sind, die unsere Nation immer stärker und besser machen.

Im diesjährigen African American History Month sind wir aufgerufen, über die entscheidende Rolle der Bildung in der Geschichte der Afroamerikanerinnen und -amerikaner nachzudenken. Dies führt uns die Bedeutung der Lehre vor Augen und wie wichtig es ist, über die unterschiedlichen Rollen nachzudenken, die Afroamerikaner übernommen haben, um unser Land aufzubauen und es voranzubringen. Das Thema in diesem Jahr ruft uns dazu auf, uns wieder dafür einzusetzen, für alle Kinder in diesem Land qualitativ hochwertige Bildungschancen zu gewährleisten, die ihnen die Fertigkeiten, Erfahrungen, Beziehungen und Referenzen vermitteln, die sie dazu befähigen, in die Fußstapfen von Menschen wie Katherine Johnson, Madam C. J. Walker und Robert Smalls zu treten.

Auf unserem Weg zu einer stärkeren, enger vereinten Nation sollte uns der African American History Month als Erinnerung an die Bedeutung eines sinnvollen Dialogs und des gemeinsamen Engagements für kollektives Handeln dienen, das uns weiterbringt und Kraft verleiht, und an die Stärke, den Erfindungsgeist und das Durchhaltevermögen, das uns in den kommenden Jahren abverlangt werden wird.

AUF GRUND DESSEN ERKLÄRE ICH, DONALD J. TRUMP, Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika, kraft des mir durch die Verfassung und die Gesetze der Vereinigten Staaten verliehenen Amtes, hiermit den Monat Februar des Jahres 2017 zum National African American History Month. Ich rufe Beamte, Lehrende, Bibliothekare und die Bürgerinnen und Bürger der Vereinigten Staaten dazu auf, diesen Monat mit angemessenen Programmen, Feierlichkeiten und Veranstaltungen zu begehen.

ZU URKUND DESSEN setze ich an diesem ersten Tag des Dezembers im Jahre des Herrn zweitausendundsiebzehn und im zweihunderteinundvierzigsten Jahr der Unabhängigkeit der Vereinigten Staaten meine Unterschrift unter dieses Dokument.

DONALD J. TRUMP

Diesen Artikel teilen: