Irak-Veteran für sichere Grenzen

Ein Facebook-Video des ehemals im Irak eingesetzten US-Soldaten Steven Gern (Foto) ist in den USA zum Online-Hit geworden. Der Mann verteidigt Trumps Politik der sicheren Grenzen. Er schildert ein Gespräch mit Irakern über Trumps Politik. Er habe sie gefragt, ober als US-Amerikaner und Nicht-Muslim einfach so durch ihre Stadt laufen könnte. „Sie haben mir gesagt, die Ortsansässigen würden mich innerhalb einer Stunde töten. Vorher würden sie mich foltern, dann köpfen und alles auf Video aufnehmen.“

Gern wurde mittlerweile aus dem Irak abgezogen. Er ist dort offenbar nicht mehr sicher.

Hier: Trump-T-Shirt!
Diesen Artikel teilen: